VierSpieler

Interview mit einem analytischen Chemiker

Verfolgt man regelmäßig die Neuigkeiten aus der Welt der Spiele, dann beeindruckt eine Sache ganz besonders: Mit schöner Regelmäßigkeit erscheinen noch inoffizielle Patches für das exzellente Vampire: The Masquerade – Bloodlines (=VTMB), fälschlicherweise von einigen verwirrten Naturen auch oft Vampire 2 genannt – ein folgenschweres Vergehen…

Doch wer oder was steckt hinter diesen dubiosen Patches?

Dem journalistischen Ehrenkodex stets verpflichtet, nahm ich eine der beschwerlichsten Reisen auf, die jemals ein Mensch bestritten hat. Mit gefälschten Diplomatenpässen Grenzen überquert, korrupte Polizisten bestochen und von zwielichtigen Informanten Namen und Adressen erkauft; keine Kosten und Mühen wurden gescheut.

Schließlich, ich war gerade mit meinem neuen Taschenbuch auf Lesereise durch Österreich, als ich von einem ehemaligen Geheimdienstkontakt die Nachricht zugesteckt bekam, dass sich ein gewisser Werner Spahl in einem kleinen, unscheinbaren Pariser Straßencafé aufhielt. Sofort eilte ich dort hin und wollte ihn in ein gestenreiches Zwiegespräch verwickeln.

Bevor es allerdings losgehen konnte, wurde ich noch von seinem persönlichen Sicherheitschef Murphy McMullins, Befehlshaber eines 250-köpfigen Sicherheitsteams, genauestens instruiert:
„Es sind eigentlich nur einige unbedeutende Kleinigkeiten, die dieses Gespräch von anderen unterscheiden werden, damit wir am Ende alle gesund und glücklich nach Hause gehen können.“
„Okay.“
„Zunächst einmal wird das Interview nicht an einem öffentlichen Ort stattfinden, sondern in einer stillgelegten Lagerhalle am Stadtrand.“
„Ah ja, das ist ja… äh… sehr originell.“
„Warten Sie, bis Herr Spahl Sie anredet, und vermeiden Sie Augenkontakt. Wenn Sie nicht auf seine persönliche Sicherheitszone achten sollten, dann machen Scharfschützen Sie sofort unschädlich, verstanden?“
„Sind Sie sicher, dass das nötig ist?“
„Sie müssen selbstverständlich auch Ihre Waffe abgeben,…“
„Aber ich habe gar keine…“
„…und dann ist da noch dieser Test.“
„Test?“
„Ja, sicher. Denn Sie müssen verstehen, dass wir es nicht riskieren wollen Herrn Spahl jemandem auszuliefern, der das kleine Einmaleins nicht beherrscht, selbst wenn er ein so ergebener Diener ist wie Sie.“
„Einmaleins? Diener?“
„Die Interviewfragen brauchen Sie ihm übrigens nicht zu stellen – er kennt sie bereits. Außerdem werden Sie Herrn Spahl nie reden hören, da seine Stimme zu rein ist für diese Welt.
„Und wie soll ich…“
„Zudem dürfen Sie ihm nie den Rücken zuwenden und müssen beim Verlassen der Halle gebückt und sich ständig verneigend zur Tür kriechen und dabei dem ehrenwerten Herrn Spahl danken. Das war dann auch schon alles, viel Spaß.“

 

Hallo Werner!

Hallo!

Sei doch bitte so gut und stelle dich unseren handvoll Lesern vor.

Mein Name ist Werner Spahl und ich bin der Schöpfer der aktuellen inoffiziellen „Vampire – The Masquerade: Bloodlines“ Patches. Ich bin älter als die meisten denken werden ;), und arbeite an der Uni München als analytischer Chemiker.

Wie sieht denn der Arbeitsalltag eines analytischen Chemikers aus? Würdest du unseren Lesern zu diesem Job raten oder sind die vermutlich zu doof dafür?

Also das Chemiestudium selber ist sicher sehr arbeitsintensiv, aber als analytischer Chemiker habe ich dann die meiste Zeit weniger mit Chemikalien als mit modernen Hochleistungsinstrumenten zu tun, in meinem Fall mit einem Massenspektrometer mit Ultrahochvakuum und supraleitendem Magneten!

Uh, hört sich gefährlich an. Könntest du damit aus Versehen ein Tor zu einer anderen Dimension öffnen?

Leider nein ;)!

Wissen eigentlich deine Kollegen davon, dass Computerspiele dein Hobby sind und du auch schon im Internet eine Berühmtheit und echte Bloodlines-Koryphäe bist?

Im Prinzip schon. Einer, der Bloodlines auch gespielt hat, weiß sogar von den Patches, die meisten anderen hören beim Mittagessen bei solchen Themen nur unverstehend zu ;).

Stört es dich eigentlich auch so extrem, wenn Leute das Spiel als Vampire 2 statt Vampire: The Masquerade – Bloodlines bezeichnen?

Nein, denn in den Foren, in denen ich aktiv bin, macht das kaum jemand.

Wie hat das mit Computern und dir angefangen? Was war das erste Computerspiel, das du gespielt hast?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Mein erster richtiger Computer war der Sinclair ZX Spectrum, und auf dem haben wir damals alles Mögliche gespielt.

In der Patch-ReadMe steht, dass du bereits an einigen Spielen mit der Half-Life 1-Engine und Patches für Doom, Jedi Knight und Duke Nukem 3D gearbeitet hast. Was hat es damit auf sich?

Bei Jedi Knight und Duke Nukem 3D habe ich nur Kleinigkeiten gemacht, aber für Doom hatte ich damals den so genannten „Theme Doom Patch“ gebastelt, der quasi Alien vs. Predator vs. Terminator darstellte, mit Marines und Synthetics noch dazu. War ein schönes Projekt, wurde aber nicht so bekannt, weil ich nur Graphik und Gameplay geändert hatte, ohne neue Levels dafür zu basteln.
So ähnlich ging es dann bei mir weiter. Nach ein paar kleineren Mods, in denen ich die Demo-Level in Half-Life, Counter-Strike und Gunman Chronicles einbaute, unbenutzte Modelle in Opposing Force einschleuste und kleine Logikfehler in Gunman beseitigte, schuf ich das HL-Mod „Xen-Warrior“, in dem man einen Xen Grunt spielt. Wiederum hatte ich keine Zeit und Nerven neue Levels zu bauen, deswegen veränderte ich das eingestellte Mod „HL Chronicles: Episode 1“. Auch auf diese Arbeit bin ich immer noch stolz, genau wie auf all die kleineren ;)!

Wie und wann bist du auf VTMB – und nicht auf Vampire 2 – aufmerksam geworden?

Kurz nach dem Release, weil ich immer schon ein Half-Life-Engine-Fan war und las, dass Bloodlines auch mit der neuen HL2-Source-Engine gemacht worden ist.

Woher kommt diese Affinität zu den HL-Engines? Wir erinnern uns kurz: HL1 basierte auf der stark modifizierten Quake-1-Engine.

Das kommt, weil HL einfach mit Abstand der beste Allround-FPS ist, den ich je gespielt habe und immer sehr gute Möglichkeiten zum Editieren bestanden, was man auch an der großen Anzahl der HL- und HL-Engine-Games Mods sieht.

Was findest du an dem Spiel besonders gut; was eher weniger gelungen?

Besonders gut sind die Handlung, die Charaktere und der ganze stimmige Hintergrund. Weniger gelungen sind die vielen Fehler ;)! Auch jetzt noch ist das Schleichen z.B. manchmal ziemlich daneben und ich glaube nicht, dass das einfach korrigierbar ist.

Hand aufs Herz: Wie oft hast du es schon durchgespielt und mit welchen Clans?

Ich habe Bloodlines tatsächlich nur einmal als Toreador durchgespielt, danach hatte ich vor lauter Korrigieren und Testen keine Zeit mehr für einen Komplettdurchgang.

Das ist schade. Wenn du mal Zeit für einen nächsten Durchgang findest, welchen Clan würdest du dann wahrscheinlich auswählen?

Schwere Entscheidung, vielleicht Nosferatu oder Malkavianer.

Gibt es irgendeinen Charakter, Ort oder eine Quest, der/die dir besonders gut gefällt?

Kann ich wirklich nicht sagen, ich fand es passt einfach alles super zusammen!

Welche der beiden Schwestern (Therese und Jeanette) ist eigentlich deine Favoritin?

Ich denke, das wäre dann wohl Jeanette ;)!

Welche Endsequenz sagt dir noch am ehesten zu und warum?

Ich habe damals das Solo-Ende gespielt und das Anarchen-Ende finde ich auch okay. Den Sarkophag würde ich nach so vielen Hinweisen jedenfalls nicht öffnen :).

Wenn man in VTMB schon so ziemlich jedes Polygon mit Vornamen kennt und über die ganzen Abläufe hinter den Kulissen bescheid weiß, hat man dann überhaupt noch Spaß beim Spielen, oder achtet man vorwiegend auf Fehler und Ungereimtheiten?

Wie gesagt, ich komme kaum zum Spielen, sondern teste nur noch meinen Patch.

Spielst du eigentlich World of Darkness oder ein anderes Pen & Paper-Spiel?

Nein, aber ich habe früher mal kurze Zeit „Das Schwarze Auge“ gespielt.

Wie bist du letztlich inoffizieller Patchmeister geworden? Hast du einfach die Hand gehoben und „Hier!“ gerufen?

Nein, Dan Upright, der mit dem Patchen anfing, hatte einen Fehler eingebaut, der mein Spiel komplett unterbrach. Ich bat ihn, den zu beseitigen und er sagte, er hätte Bloodlines nicht mehr installiert, aber ich könnte mit dem Patchen selber weiter machen. So ist es dann auch tatsächlich passiert :)!

Welche Sachen in VTMB kannst du beheben; welche sind schlicht unmöglich?

Das ist einfach zu viel, um hier aufgelistet zu werden. Am besten das Readme des Patches anschauen, da stehen beide Arten ziemlich genau drin.

Wenn du von einem Fehler weißt, sagen wir mal ein falsch platzierter Tisch o. ä., wie gehst du da vor?

Ich schaue mir den Level erstmal im Spiel an und noclippe mit Koordinaten Anzeige rum, bis ich das Problem finde. Dann schreibe ich die Koordinaten raus, gehe aus dem Spiel, öffne einen der Editoren, suche den Tisch, ändere seine Koordinaten, speichere den Level, starte das Spiel, schaue mir das Ganze an, und wiederhole diese Prozedur dann solange, bis es einigermaßen passt.

Welche Editoren benutzt du denn? Offizielle Tools sind ja bedauerlicherweise nie erschienen…

Ich benutze die beiden Editoren, die auch im letzten Patch dabei waren, nämlich das VPKTool und BSPEdit. Ansonsten reichen normale Text- und Hex-Editoren.

Was war die bisher schwierigste Korrektur, die du vorgenommen hast?

Hmmm, keine Idee. Aber ziemlich aufwendig war es, Yukie in den Endgame-Tempel zu bringen. Da hatte ich wohl die meisten Änderungen zu machen.

Im Internet liest man immer wieder von Leuten, die deine Patches regelrecht verteufeln und als Verfälschungen von Troikas beabsichtigtem Spielerlebnis hinstellen. Was erwiderst du solchen Leuten, oder bist du der leidigen Diskussion schon überdrüssig?

Ich bin der Diskussion inzwischen etwas überdrüssig, aber antworte meist, dass Bloodlines nicht fertig war und dass Troika in ihren eigenen Patches auch mehr als reine Fehlerbeseitigung betrieben haben. Das kann jeder selbst nachprüfen. Aber in der nächsten Ausgabe des Patches 3.6 (bereits erschienen, Anm. v. SpielerVier) wird es eine so genannte „Basic“-Variante geben, die einige der umstrittenen Änderungen zurück nimmt. Ich hoffe, damit sind dann auch manche „Puristen“ zufrieden.
Für 3.7 habe ich dann sogar noch eine unfertige neue Disziplin entdeckt und eingebaut, nämlich Blood Heal. Ich werde das automatische Heilen verlangsamen, und damit wird das ganze Spiel hoffentlich auch etwas anspruchsvoller werden.

Was entgeht denn einem VTMB-Spieler, wenn er nur mit dem offiziellen Patch 1.2 zockt und nicht den aktuellen Fanpatch verwendet?

Auch hier kann ich nur auf das Readme verweisen, weil es einfach zu viel ist. Aber ganz offensichtlich sind viele neue Dialoge, drei neue okkulte Gegenstände und einige neue oder besser platzierte Waffen, so dass diese früher einsetzbar sind.

Seit geraumer Zeit nerve ich SpielerEins damit, dass er endlich mal wieder VTMB mit dem neuesten Patch durchspielen soll. Wie würdest du ihn dazu motivieren?

Keine Ahnung, ich kenne SpielerEins nicht ;)!

Hat sich eigentlich jemals ein Mitarbeiter von White Wolf, Activision oder Troika bei dir gemeldet? Wissen die überhaupt, dass ein inoffizieller Patch existiert?

Es hat sich leider niemand jemals gemeldet. Ich kann mir schon vorstellen, dass die von dem Patch wissen, aber keine Zeit haben bzw. nicht gerne an Bloodlines und damit auch an den Untergang von Troika denken wollen.

Gutes Stichwort: VTMB hat sich ja eher schlecht verkauft, die Entwickler sind Pleite gegangen, es gibt keinen Mehrspielermodus, und die Community ist demnach überschaubar: Woher nimmst du die Motivation, um ständig neue Patches zu entwickeln?

Na ja, es macht einfach soviel Spaß selber kreativ zu sein, im Vergleich damit, einfach nur ein fertiges Spiel zu konsumieren. Dazu kommt dann immer die Herausforderung, ob ich das Problem lösen kann oder noch was Neues finde. Und übrigens gibt es einen rudimentären Mehrspielermodus, der im nächsten Patch implementiert sein wird. Den habe ich aber noch nie selber getestet…

Einen rudimentären Mehrspielermodus? Wie hat man sich denn das vorzustellen?

Keine Ahnung ;)! Wie gesagt, ich habe das noch nie getestet, aber ein Deutscher mit der Kennung „Exulx“ hat das erforscht, und die Kontaktdaten stehen im Patch-Readme.

Könntest du dir auch vorstellen hauptberuflich in der Computerspielbranche zu arbeiten?

Nein, als Hobby ist das in Ordnung, aber als Beruf vielleicht zu viel.

Wie viel deiner Zeit geht circa in einer Woche für VTMB-Patches drauf?

Hängt stark vom Fehleraufkommen ab. Seitdem *(BEEP)* keine Objekte mehr meldet, ist die Zeit wieder stark zurück gegangen, Gott sei Dank ;)!

Wie gestaltest du deine Freizeit sonst noch?

Ich habe früher Badminton in der Mannschaft gespielt und ab und zu HipHop getanzt, dazu noch im Uni-Chor gesungen. Im Moment mache ich gerade mal Pause, aber Radfahren und Bladen ist immer noch drin.

Ist eigentlich eine große Release-Party für Patch 4.0 geplant?

Nein, wer weiß, ob ich da überhaupt mal ankomme. Irgendwann muss endlich Schluss sein, und 3.6 bringt noch mal viele letzte Änderungen.

Obligatorische Frage: Ist der Taxifahrer wirklich Caine, wie in vielen Foren zu lesen ist?

Ich denke, dass es der Malkavianer ist, der sich für Caine hält.

Welche Spiele (außer VTMB) gehören zu deinen All-Time-Favorites, und welche Spiele zockst du im Moment?

All-Time-Favorites sind für mich die Infocom Adventures, Dungeon Master und Midimaze aus meiner Atari ST Zeit. Auf dem PC kommen dann noch Doom und Half-Life dazu, von Half-Life 2 war ich eher enttäuscht, noch mehr von der zu kurzen Episode 1. Im Moment zocke ich gerade Einzelspieler-Levels für HL und HL2.

Auf welches Spiel freust du dich derzeit am meisten?

Ich warte gespannt auf HL2: EP2 und Portal und hoffe, dass beide lang genug sind. Hellgate: London und Bioshock interessieren mich auch, obwohl ich nicht weiß, ob ein FPS mit zufälligen Levels gut werden kann und ich System Shock 2 nicht besonders toll fand.
The Precursors ist mein Geheimtipp für die Zukunft und ich hoffe, ich spiele schon in ein paar Wochen endlich Halo 2 für Windows XP ;).

Apropos Bioshock und System Shock 2: Was hältst du denn generell von der Verbindung von Ego-Shooter und Rollenspiel, also z.B. Titeln wie Deus Ex, Dark Messiah of Might & Magic oder auch Neuro Hunter und Project: Snowblind?

Prinzipiell find ich das immer gut, aber meiner Meinung nach gehört zum RPG vor allem eine vernünftige Geschichte und Dialoge, und damit fallen SS2, DMoMM und Project: Snowblind schon vorneweg raus. Stats alleine machen für mich noch kein Rollenspiel! Neuro Hunter kenne ich nicht und Deus Ex hatte zwar gute Ansätze, die aber meiner Meinung nach zu erzwungen und einfallslos umgesetzt wurden.

Harte Worte zum Schluss. Danke für das Interview, Werner.

Bitteschön!

(Er zieht sich seine Glasschuhe an und entschwindet in einer Kutsche, Anm. v. SpielerVier)

Bei dem Interview wurden keine Tiere verletzt. Lediglich SpielerDrei wurde von Herrn Spahls Sicherheitsteam zwecks weiterer Bearbeitung in die Halle der Vernichtung mitgenommen und seitdem nicht mehr gesichtet. SpielerEins hat inzwischen vertraglich fest zugesichert, mal wieder VTMB durchzuspielen, und SpielerZwei bekam von alledem nichts mit, da er meine in einem früheren Artikel angesprochene Idee schamlos geklaut und eine eigene Hosenträgerfirma gegründet hat.


Tags: , , , , ,  

2 Kommentare

  1. Pingback: Polyneux spricht, Vol. 22 (Beige Edition) | Polyneux

  2. Chris - 26.02.2016 20:08

    Sehr schön! Tolles Interview.

Hinterlasse einen Kommentar