Polyneux spricht, Vol. 26 (Gamescom 2014 Edition)

Le Don und SpielerZwei waren auf der Gamescom und haben sich unter Einsatz ihres Lebens durch Heerscharen marodierender Wildcard-Kinder gekämpft. Chris war schlauer und hat das Spektakel gemütlich und sicher von zuhause aus verfolgt. Zusammen rekapitulieren die drei, was es zu sehen gab, was es nicht zu sehen gab und warum man sich einen Besuch eigentlich auch schenken kann; es sei denn, man geht einfach gerne auf die Kirmes oder hat einen Fetisch für anderer Leute Körpergerüche…

Shownotes:

01:45 – Microsoft PK: Rise of the Tomb Raider exklusiv auf Xbox!
03:50 – Phil Spencer bei eurogamer.net über den zeitlich befristeten Deal
08:30 – Der Tumblr von Crystal Dynamics zum Tomb-Raider-Deal
10:20 – EA Access im Vergleich zu anderen Flatrates
12:30 – Evolve.
13:10 – Social Racing Games. Forza Horizon 2. DriveClub.
15:30 – Sony PK. The Tomorrow Children. Begeisterung!
16:45 – P.T. (Gamescom Trailer): Urs hat bereits berichtet.
19:30 – MGS Live Event mit Don
23:45 – MGS auf Steam!
26:50 – Die Messe an sich. Gedränge. Wildcards am Fachbesuchertag.
31:50 – Alien: Isolation. Ganz nett.
35:10 – The Division.
36:10 – Far Cry 4. Gamepad und Shooter am Ubisoft-Stand.
39:00 – Keys of Kyrat. Sony PS4 SharePlay. Fast wie mit Mario Kart auf dem 3DS.
41:00 – RIME. Zelda für die PlayStation?
41:50 – WiLD. Tokyo Jungle ohne Tokyo?
44:20 – Destiny. Jetzt schon die erste Expansion angekündigt.
45:50 – Tearaway auf der PS4!
47:00 – WoW: Warlords of Draenor
50:00 – Heroes of the Storm, aus der Ferne betrachtet
51:15 – Einzelkritik der Stände von EA, Ubisoft, Nintendo, Sony
55:30 – Ein LoL-Turnier!
57:20 – offtopic: DotA 2 – The International
1:00:00 – Let’s-Player
1:01:30 – Messebabes beim Landwirtschaftssimulator
1:03:20 – Cosplay
1:04:50 – Die Lachspasteten-Affäre
1:06:20 – Assassin’s Creed: Rogue. Streng geheim!
1:08:45 – Sinn und Zweck der Messe? Kirmescom.
1:11:45 – Morpheus oder Oculus Rift ausprobiert? Nein.
1:13:15 – Chris lobt Leipzig.
1:15:00 – Abends in Köln.
1:17:15 – Enthüllungen halten sich in Grenzen? Gamescom zwischen E3 und TGS.
1:20:30 – 335.000 Leute haben Bock drauf.

Die Intro-/Outro-Musik stammt wie immer von Reilly Brown aka Mizuki’s Last Chance.

Play

Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , ,  

14 Kommentare

  1. maracuja - 23.08.2014 20:50

    Ihr Schnittchen seid meine gamescom-Podcast-Erdbeertörtchen mit grumpy-Sahne… :D

    Höhöhöhöhöhöhöhö

  2. Le Don - 24.08.2014 15:36

    Danke, so hat mich bisher noch nie Jemand genannt :D

  3. Missingno. - 25.08.2014 12:44

    Ich war auf der ersten GamesCom (2009) als Normalspieler (Pöbel) und es wahr (auch/gerade nach den Games Conventions) eher unbeeindruckend. Im Jahr drauf bin ich dann als Fachbesucher hin und konnte so tatsächlich Kinect und Move antesten, ohne lange warten zu müssen. Seitdem spare ich mir die Fahrt, obwohl ich weiterhin Fachbesucher-Tickets bekommen könnte. Ich wüsste einfach nicht, wozu ich da hin soll. Trailer kann ich mir in Ruhe zu Hause anschauen und anspielen kann man die meisten interessanten Sachen eh nicht (außer man nimmt enorme Wartezeiten in Kauf). Dazu kommt, dass der Fokus deutlich mehr auf den Konsolen liegt und Nintendo die GamesCom nicht ernst nimmt und ich damit kaum „Futter“ zu sehen bekomme.

  4. SpielerZwei - 25.08.2014 16:02

    @Missingno: Ich glaube ja, dass der diesjährige „E3-Auftritt“ von Nintendo wegweisend war, weil die klassische Videospiel-Messe kaum noch zu rechtfertigen ist. Nintendo hat die Presse als „PR-Vermittler“ zwischen Industrie und Konsument mehr oder weniger einfach übergangen und die Show übers Internet direkt nach hause gebracht.
    Die Gamescom geht ja den anderen Weg: Mehr oder weniger eine reine Publikumsmesse. Ein Videospiel-Fest. Eine fette, volle, laute Kirmes mit Videospielen. Als wichtige „Fachmesse“ sehe ich die GC schon lange nicht mehr. Das haben Nintendo und ich gemeinsam…
    Und die Tokyo Game Show steht irgendwo dazwischen, wobei die eigentlich auch nur davon lebt, dass sich speziell die japanischen Hersteller ihre „Bonbons“ noch teilweise für die Messe im eigenen Land aufheben.

  5. Missingno. - 25.08.2014 21:01

    Ja, die „E3“-Show war sicherlich auch deshalb so genial, weil sie die Leute dort abgeholt hat, wo sie sind: zuhause. Und es war einfach für den Spieler. Also das, was die GC sein sollte und die E3 eigentlich nicht ist.
    Ich merke gerade, dass ich meinen Kommentar jährlich wiederhole. Ich werde alt.

  6. SpielerZwei - 30.08.2014 10:28

    Und als würde Nintendo meine Aussage bezüglich des Stellenwerts der Gamescom noch unterstreichen wollen, kündigen sie ca. 2 Wochen nach der Gamescom diverse Neuheiten an (New 3DS, erstes Amibo-Set, MK8-DLC).

    Seht es endlich ein: Ich bin der wahre Michael Pachter! :-D

  7. Missingno. - 30.08.2014 11:03

    Der (Mercedes-)Mario-Kart-8-DLC war ja wohl lange genug angekündigt und Spekulationen über mehr gab es auch schon. Die zwei Erweiterungspakete mit dem ersten Update anzukündigen ist auch nicht verwerflich und hat weniger mit der GamesCom zu tun.
    Das von dem Amiibo-Set habe ich noch gar nicht mitbekommen.
    Den „new“ 3DS finde ich schon etwas dreist. Es zeichnet sich zwar ab, was ich schon seit ’45 sage: Konsolen sind auch nicht mehr Plug’n’Play, weil mit jeder Revision sich die Hardware ändert, aber wie man hier den treuen 3DS-Käufern ins Gesicht tritt, ist nicht gerade feierlich. Letzten Endes muss man natürlich abwarten, ob es wirklich mehr als drei Exklusiv-Titel geben wird.

  8. Chris - 31.08.2014 08:01

    Der New 3DS hat für mich zwei Seiten… persönlich würde ich den Neuen XL vermutlich kaufen. Hübscher, schneller, besserer Bildschirm…. what’s not to like?

    Fürs Marketing ist der Name aber ein kompletter Flop, vor allem durch zukünftige „New“-exklusive Titel. Erkläre mal den Leuten, die davon keine Ahnung haben, dass du, wenn du dir einen 3DS kaufst (oder gerade einen 3DS gekauft hast), damit nicht alle, sondern nur eine Untermenge an 3DS-Spielen spielen kannst, nämlich die, die auch der 2DS abspielen kann…! Wenn du wirklich ALLE 3DS-Spiele spielen können willst, brauchst den Neuen 3DS, weil der ein bisschen schneller ist…

    Möglicherweise wird es gar nicht viele solcher Exklusivtitel geben (siehe DSi), aber wozu dann gleich ein Xenoblade in den Ring werfen…. wenige Exklusivtitel würden die Neuauflage natürlich auch wieder weniger attraktiv machen.

  9. Missingno. - 31.08.2014 10:48

    Nun ja, was die Hardware angeht, so habe ich bei den Bildern schon Schwierigkeiten mir vorzustellen, dass die beiden zusätzlichen Schultertasten bedienbar sind und dass der C-Knubbel irgendetwas bringt. (Ich bin auch vom Extra-Schiebepad Null überzeugt) Aber um das zu beurteilen, müsste man das Ding schon einmal in der Hand gehabt haben.

    Mit den Exklusivtiteln an sich habe ich auch kein Problem – aber wie Chris geschrieben hat, erkläre das mal einem Kunden, der nicht so in der Materie drin ist. Zumal sie sich, sofern der Name „New“ wirklich final ist, damit keinen Gefallen getan haben. Kann ich New Super Mario mit dem „alten“ 3DS/2DS spielen?

    Was mich noch etwas überzeugen könnte, wenn Nintendo ankündigt, dass das Ding jetzt als Gamepad-Controller für die Wii U verwendet werden kann. Dann würden die zusätzlichen Knöpfe, NFC und ggf. auch stärkere CPU/GPU Sinn machen.

  10. Missingno. - 07.01.2015 12:08

    Verdammt, jetzt bin ich doch tatsächlich eingeladen worden das New Nintendo 3DS Ambassador Edition Bundle zu erwerben.

  11. Chris - 07.01.2015 16:11

    Grr. Neid! Der ist sowas von schick!

    Du machst es doch sicher. Oder? ODER?

  12. Chris - 07.01.2015 16:15

    Falls es jemand verpasst hat: Hier der News-Artikel von Eurogamer.

  13. Missingno. - 08.01.2015 11:40

    Ich habe mir nicht leicht getan – zum Einen wollte ich ja (noch) gar keinen New 3DS kaufen und wenn, dann eher die XL-Variante, zum Anderen ist es auch nicht gerade ein Schnäppchen* (199€ + 6€ Versand). Als ich mich dann durchgerungen hatte, habe ich mir schwer getan, das Ding tatsächlich zu bestellen, weil Nintendos Zahlungsabwickler herumgespackt** hat. Nach 30 Minuten mit unterschiedlichen Karten und Methoden bin ich dann erst einmal mit meiner Frau ins Kino gegangen. Am Abend habe ich es dann noch einmal versucht und kurz bevor ich es voll aufgeben wollte (hat nicht sollen sein), hat es dann irgendwie plötzlich geklappt. Also bestellt ist er, jetzt ist die Frage, ob ich ihn als Sammlerstück behalte oder tatsächlich verwende. ;-)

    * Okay, wenn man dagegenrechnet, dass man vermutlich auf ebay locker 300€ bekommt und man vor offiziellem Verkaufsstart einen N3DS hat, ist es vielleicht schon günstig.

    ** Gestern kam dann auch noch eine E-Mail, die das Problem bestätigt hat und man es doch noch einmal versuchen sollte, sollte es beim Bestellen nicht geklappt haben.

  14. Chris - 08.01.2015 12:38

    Glückwunsch! Wirklich schönes Teil.

    Momentan bin ich auch XL-Eigentümer, aber ich glaub, den „New“ schau ich mir erstmal live in beiden Varianten an, bevor ich mich entscheide.

    Beim Kleinen ist durch den kleineren Bildschirm das Bild etwas schärfer, das ist auch nicht schlecht. Vor allem aber hat sich bei mir rausgestellt, dass ich den 3DS viel unterwegs nutze – im laufenden Jahr also viel auf Dienstreisen in Flugzeug oder Bahn mit nicht unbedingt videospielaffinen Kollegen. Meine Animal Crossing Special Edition finde ich immer noch herrlich, aber vielleicht wäre etwas, das eine Spur … erwachsener aussieht, besser.

Hinterlasse einen Kommentar