Polyneux spricht, Vol. 27 (Halloween Edition)

Angst macht Spaß! Nein, wirklich! Anders ist es nicht zu erklären, dass Gruselgeschichten so alt sind wie die Lagerfeuer, an denen man sie sich erzählt. Dementsprechend ist die Lust an der eigenen Angst, am Gruseln, am Horror auch seit jeher fester Bestandteil in Unterhaltungsmedien aller Art. So auch in Videospielen. Und welcher Anlass könnte besser sein, sich speziell über Horrorspiele zu unterhalten, als Halloween?!

Das dachten sich auch Mayaku, Le Don, Urs und SpielerZwei. Fast zweieinhalb Stunden haben sie sich über alle möglichen Horrorspiele und das Gruseln an sich unterhalten. Shownotes gibt es diesmal leider keine, weil das Gespräch dermaßen von einem Thema zum nächsten springt, dass eine Auflistung die Redaktion vermutlich um den Verstand gebracht hätte …

… in diesem Sinne: Buh!

Im Podcast verwendete Musik: „Halloween-Theme“ (J. Carpenter), „Regards“ (Silent Hill Homecoming), „Houshingoeika“ (Ondes Martenot Edit.) (Siren: Blood Curse), „Red Tree“ (Deadly Premonition) und „Safe Haven“ (REmake).


Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , ,  

5 Kommentare

  1. Missingno. - 31.10.2014 17:15

    Ähnlich wie SpielerZwei hätte ich als mein erstes „Gruselspiel“ Doom II genannt. Unreal hatte auch eine bedrückende Atmosphäre mit zumindest einem „jump scare“, der mir noch so in Erinnerung ist. Das „verfluchte“ Hotel bei Vampires: Bloodlines – The Masquerade funktioniert bei mir heute noch.
    Man merkt, ich bin kein Horrorspiel-Spieler. ;-)

  2. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Samstag, 01.11.2014 | die Hörsuppe

  3. SOMA - 01.11.2014 21:44

    So richtig fies fand ich das hier in HL 2 (http://half-life.wikia.com/wiki/Ravenholm). Ich habe mich gegruselt, während ich hektisch versuchte Mechanik-Rätsel zu lösen und diese ekligen Biester wirklich alle hinter mir her waren. Ich habe etwa ein Jahr gebraucht, um das zu lösen und HL2 zu Ende zu bringen.

  4. Le Don - 02.11.2014 19:44

    Auf die Gefahr hin, wie im Podcast wieder den Spielverderber zu machen, aber Ravenholm fand ich auch wieder nicht so gruselig. Der Part hatte mir in HL2 sogar am wenigsten gefallen, weil er sich so anders angefühlt hatte, bzw. nicht passend zum restlichen Spiel. Als hätte man nebenbei ein anderes Projekt gehabt und dieses dann recht flott in das Spiel integriert, als es an anderer Stelle doch nicht mehr passte. In jedem Falle steht das Kapitel auch völlig für sich und wenn ich mich nicht irre, dann taucht dieser Priester-Dude auch nicht weiter auf.

  5. SpielerZwei - 03.11.2014 01:24

    Anders als im Podcast, muss ich Don hier mal beipflichten. ;-)
    Ravenholm war an und für sich ziemlich cool, aber wirkte in HL2 eher wie ein Mod-Level. Das passte irgendwie nicht zum Rest des Spiels.

Hinterlasse einen Kommentar