Polyneux macht’s kurz 4 — Der narrative Totmannschalter

Vier Freunde sollt Ihr sein, heißt es ja. Wir haben keine Ahnung wo, aber da wir bei Polyneux ja sowieso generell herzlich wenig auf Allgemeinplätze und Konventionen geben, haben wir uns folgerichtig zu dritt um ebenso viele Mikrofone zusammengefunden, um – äußerst ungewöhnlich für uns – weitgehend ohne Hochprozentiges in Griffweite eine neue Podcastfolge in den Äther zu hauchen. Wir – das sind in diesem Fall molosovsky, Christian und unser Gast Felix.
Ob es der Mangel an Substanzen ist, der molo trotzdem nicht davon abhält, unter praktisch vollem Körpereinsatz sein eigenes, ziemlich krudes Bewertungssystem zu erdenken und uns kackendreist zu God of War zu belügen, wissen wir nicht.
Auch nicht, wer dieser Felix eigentlich ist. Den hat uns Pascal als Blind Date dagelassen, ehe er sich ohne Attest ins Wochenende verabschiedet hat. Was wir aber wissen ist, dass es wieder eine sehr angenehme kleine Plauschrunde geworden ist.
Das sagt auch die Presse nach unseren Testscreenings. Ein „äußerst harmonisches Miteinander“ titelt die Morgenpost. „Ein Epos!“ die Süddeutsche. „Eine wilde Mischung aus Benjamin Blümchen, Blood Sports und Kerners Köche“ entdeckt Michel Houllebecq in den ruhigeren Momenten. „Geile Zwischentöne, schnelle Lieferung, TOP! Gerne wieder!“ sagt auch ebayer321.
Entsprechend bleibt uns nichts weiteres, als Euch viel Spaß beim Hören zu wünschen!

Mehr Unterhaltung à la minute gibt es von uns auch auf Twitter (@polyneux)
molo: @molosovsky
Christian: @levelboss
Felix: @ffmetzger


Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , , , , , ,  

5 Kommentare

  1. Missingno. - 22.05.2018 15:59

    Zu viel God of War; Bewertung Mittelfinger (ob links oder rechts dürft ihr euch selbst aussuchen).

    I stimme der Datenschutzerklärung zu *

    Spendiert dem armen I doch noch ein schweizer Länderkennzeichen. :-)

  2. molosovsky - 23.05.2018 04:30

    Wenn ich es mir links oder rechts aussuchen darf, nehm ich die 8.

  3. Missingno. - 23.05.2018 09:51

    Selbstverfreilich. (Wobei ich dachte, das das System von -5 bis +5 ohne 0 ginge?!) Nachher gebe ich die Richtung vor und das Ganze wird negativ ausgelegt, weil ich von der falschen Seite darauf schaue. Nicht auszudenken, was da los wäre.

  4. Urs - 23.05.2018 16:07

    Da ich im Spiel derzeit bei ca. 50% bin möchte ich anmerken, dass zu viel God of War kaum möglich ist. 10/10 would schlacht Götter ab again.

  5. molosovsky - 23.05.2018 17:17

    @Missingno: Ich hab da mal unseren Pixelschubser-Hiwi getreten, die Waschmaschinen-Wertung von Prof. Stinkefinger zu visualisieren.

    Alle Pfeile führen nach Rom

Hinterlasse einen Kommentar