Polyneux macht’s kurz 5 – Konservative Revolution von Links

Si-Sa-Sommerpause! Weil das Wetter so schön ist, liegt die Polyneux-Crew gesammelt am Strand und lässt sich die Sonne auf die gestählten Videospieler_innekörper scheinen. Trotzdem haben es mit Molo und Urs immerhin zwei von uns geschafft, einen Podcast aufzunehmen. Weil das WiFi am Strand so schlecht war, hat das mit dem hochladen zwar etwas länger gedauert, dafür ist der fertige Cast allerdings voll mit ganz, ganz tollen Meinungen zu u.a. Detroit: Become Human, Nier Automata und selbstverständlich nochmal God of War!

Wundert euch nicht, wenn wir gelegentlich etwas mehr uninformierten Blödsinn als sonst reden, wir haben vor der E3 aufgenommen und hatten dementsprechend ein paar Enthüllungen noch nicht auf dem Schirm. Aber so ist das manchmal. Jetzt aber viel Vergnügen mit der aktuellen Folge von Polyneux macht’s kurz!

 

Beim Titelstück handelt es sich um Valse De Rue (2018) von der Gruppe MagikStudio.

Der einleitende Text wurde von Dr. Rudolf Inderst eingesprochen.


Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , , , , , ,  

5 Kommentare

  1. miberius81 - 01.07.2018 01:27

    Hallo ich bin Mischa und ich hab mir die Collectors Edition von Red Dead Redemption 2 vorbestellt. Nicht die weissnichtwasriesenbox ohne Spiel, sondern die Edition mit Stoffkarte und digitalem Bonuskram. Die Gründe, weshalb ich diese Version der Standartfassung vorgezogen habe, sind simpel und im Detail vielleicht etwas schrullig: sie war beim Verkäufer meines Vertrauens lediglich 15 CHF teurer und ich bekomme dafür einerseits neben diesem digitalen Spielhilfen-Bonuskram eine (hoffentlich toll inszenierte) Bankraub-Zusatzmission sowie eben die genannte (sicherlich total hochwertige) Stoffkarte der Spielwelt zusammen mit einer schöneren Verpackung mit Schuber. Mir ist völlig bewusst, dass rein rational betrachtet die genannten Zusätze vielleicht bestenfalls die Hälfte des Aufpreises rechtfertigen. Aber RDR2 wird vermutlich „mein“ Spiel des Jahres und ich würde es gern „komplett“, also mit der zusätzlichen Bankraubmission, durchzocken. Und dann wird zusätzlich noch der Sammler in mir angesprochen, der sich lieber die „schönere“ Packung ins Regal stellt als die „gewöhnliche“ Version et voilà, schon ist die Sammleredition vorbestellt.

  2. SpielerZwei - 02.07.2018 16:53

    Hey Mischa, RDR2 ist jetzt zwar nicht mein Spiel, aber was die Sammelkiste angeht, bin ich grundsätzlich bei dir. Den kompletten Übergang zum Digitalvertrieb, wie er sich noch vor ein paar Jahren abzeichnete, scheint es ja in dieser Form vorerst doch nicht zu geben. Stattdessen teilt sich die Kundschaft derzeit anscheinend in zwei parallele Lager auf: Sammler wie uns und Leute, die eher den Download + leeres Regal total praktisch finden. Zumindest deute ich die zunehmende Anzahl von Sammler-Editionen so…

  3. Urs - 03.07.2018 16:43

    Hi Mischa, ich muss gestehen, dass ich mir auch schon Special Editions gekauft habe. Ich sage aber nicht welche, ist zu peinlich. :D Generell sollte man als Käufer_in halt vorsichtig sein, was man sich da ranholt. Oft ist es wirklich nur der billige Schrott, der schlicht ein paar Dollar mehr für den Publisher bringt. Und Vorbestellen an sich… Naja, lassen wir das.
    Ich selbst kaufe auch noch am liebsten physische Medien, aber dann die Standardvarianten. Alles andere verstopft mir nur unnötig das Regal…

  4. miberius - 05.07.2018 10:54

    @Urs: Stimmt schon. Ich kann rückblickend die wirklich lohnenswerten Sammler-Editionen an einer Hand abzählen. Generell werde ich heutzutage nur noch bei Boni wie gebundenen Artbooks und Soundtrack-CDs schwach, solange man sich preislich noch im vertretbaren Gebiet befindet.

    @SpielerZwei: Persönlich unterteile ich zwischen Titeln, die ich gern IM REGAL stehen haben möchte (mit der Vorstellung, in 30 Jahren mit der Miene eines Weinkenners einzelnen Vertretern liebevoll den Staub von der Hülle zu wischen) und solchen, wo der schnöde digitale Download völlig genügt. Von dem her finde ich Microsofts GamePass-System gar nicht mal so unattraktiv…

  5. Missingno. - 09.07.2018 15:37

    Wer hat sich denn nicht von der Saints Row 4 Super Dangerous Wad Wad Edition abzocken lassen? ;-)

    Ich persönlich greife ja auch gerne zu Sammler-Editionen, wenn mich ein Spiel wirklich interessiert. Vor allem, wenn die SE für den PC gleich viel oder sogar weniger kostet als die Standard-Packung für Konsole / der Download.

Hinterlasse einen Kommentar