Polyneux spricht, Volume 8 (Symphonic Edition)

Es ist wieder so weit, das Warten hat ein Ende. Der Polyneux-Podcast meldet sich nach anderthalbmonatiger Pause zurück und hat ein besonderes Schmankerl für Euch im Gepäck. Zumindest für die Musik-Liebhaber unter Euch. Der Rest kann direkt nach Hause gehen. Ja, genau… Du da! Verschwinde! Das hier ist nichts für Dich! Banause! So, sind wir unter uns? OK, dann kann es ja losgehen. Ladies & Gentleman, wir präsentieren – nicht ohne Stolz – das erste Interview unserer noch recht jungen Podcast-Geschichte.

Aber weil Interviews mit Leuten wie Molyneux, Raymond, Blezinski und Co. meist nur durch inflationäres PR-Gewäsch langweilen, haben wir uns lieber einen wirklich interessanten Gast in die Runde geholt. Thomas Böcker ist Initiator und Produzent der Symphonic Game Music Reihe im WDR, Kopf hinter dem nicht minder spannenden Merregnon-Projekt, ehemaliger Produzent der Games Convention Auftaktkonzerte in Leipzig – oder kurz: er ist der Mann, der uns Videospiel-Liebhaber in regelmäßigen Abständen mit wunderschönen Aufarbeitungen liebgewonnener Game-Melodeien von liebgewonnenen Spielemusik-Komponisten versorgt. Nicht als Arrangeur, sondern als der Mann hinter den Kulissen, der alles zusammenhält. Zuletzt mit den Symphonic Legends, Neu-Arrangements von Musik aus dem Nintendo-Universum.

Weitere Infos zu Thomas findet Ihr in der Wikipedia – und natürlich auf seiner eigenen Website unter www.merregnon.de. Außerdem seien an dieser Stelle nochmals eindringlich die Aufzeichnungen der Symphonic Shades und Symphonic Fantasies Konzerte empfohlen. Für Freunde von Chris Hülsbeck und der Spiele von Square Enix ein absolutes Muss! Alle Infos zum angesprochenen Merregnon-Projekt, mit Musik von u.a. Chris Hülsbeck, Andy Brick, Gustaf Grefberg, Fabian del Priore, findet Ihr an dieser Stelle – inklusive Hörproben und kostenloser Bonus-Tracks. Wer dann immer noch nicht genug hat, kauft sich anschließend einfach noch die Merregnon-CD bei einem Händler Eurer Wahl.

Und nun viel Spaß beim Hören! P.S.: Da der Übergang vom normalen Gespräch zum Interview sehr fließend war, haben wir Manu, der erst später hinzugestoßen ist, den Einstieg zur Strafe nachträglich einsprechen lassen.


Tags: , , , ,  

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu