Polyneux spricht, Vol. 17 (One 4 U Edition)

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von „Polyneux spricht“, dem heiteren Podcast für Leute mit viel zu viel Zeit! Chris, Doreen, Sven und SpielerZwei haben sich anlässlich der diesjährigen E3 mal wieder aufgerafft und an die Mikrofone geschwungen. Die E3 ist jedes Jahr eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Event der Videospielindustrie. Aber dieses Jahr ist sie noch etwas wichtiger als sonst, weil Sony und Microsoft ihre nächste Konsolengeneration präsentiert haben.

Was soll man sich denn nun zu Weihnachten kaufen? Sonys Playstation 4? Microsofts NSA One Xbox One? Oder doch lieber Nintendos Wii U, die zwar nicht so ganz zur NextGen gehört, aber bis Ende des Jahres wahrscheinlich das beste Softwareangebot haben wird, weil sie dann schon ein Jahr auf dem Markt ist? – Wir wissen es eigentlich auch nicht. Aber vielleicht hilft Euch unsere Kraut-und-Rüben-Laberrunde über die Konsolen und ihre wichtigsten Starttitel doch ein wenig bei der Entscheidungsfindung.

(P.S.: Ja, SpielerZwei sagt am Anfang „Folge 16“, obwohl es eigentlich schon die 17. ist. Seht es ihm nach, er ist schon alt und wird entsprechend immer vergesslicher…)

Die Notes der Show:

0:00:30 Hello
0:01:20 Microsoft
0:19:00 Sony und Jack Trettons Sternstunde
0:21:40 EA
0:24:19 Ähm, äh… äh Spielkonsole?!
0:34:05 PS4 und ihre Games.
0:39:05 Konsolen und ihre Launches
0:40:45 die PS4 ist kursiv
0:45:12 Animal Crossing auf dem 3DS
0:49:08 Wir alle lieben PSN+
0:53:15 David Cage, Beyond & Watchdogs
1:00:06 Nintendo und SpielerZwei
1:08:20 Konsolen und ihre Preise
1:13:20 Pleiten, Pech und Pannen von Sony
1:18:15 Gretchenfrage: Was darf es denn nun sein?
1:22:15 SpielerZwei erklärt dem Kurzen warum es „One“ heisst
1:23:07 We need to talk: Games der E3 und darüber hinaus
2:04:20 Zeichen aus der Regie: Ein laaanges Fazit
2:21:33 Schön wars! Auf Wiederhören.

Die Intro-/Outro-Musik stammt wie immer von Reilly Brown aka Mizuki’s Last Chance.


Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , , , , ,  

19 Kommentare

  1. jello - 16.06.2013 13:48

    Hach, watt hab‘ ick S2’s Stimme vermisst. :D

    Schöne Laberrunde. Kann man fast nix hinzufügen, da ihr egtl. alles schön zusammengefasst habt: MS – Konsole pfui, Software geht so; Sony – beides gut; Nintendo – nicht zu überraschend, ob man’s gutfindet, hängt vermtl. davon ab, ob man ihre Konsolen zu Hause hat oder nicht; EA – ebenfalls nicht überraschend, aber eher unterwältigend; Ubisoft – hat für mich die Messe dieses Jahr gewonnen.

    EA, mal ernsthaft: PvZ: Garden Warfare, hallo?! O_o
    Da ich schon vor Längerem aufgehört habe, mich um BioWare-Spiele zu scheren, war mein Highlight am ehesten noch Peggle 2. Hoffe, es wir nicht F2P wie das (derzeit) iOS-exclusive PvZ2. – Es ist so viel falsch mit PopCap-Ankündigungen der letzten Zeit… :o/
    Auf Mirror’s Edge freu‘ ich mich aber auch vorsichtig, egal wie rebootig das am Ende wird. Nahkampf darf’s gerne habe, so lange Schusswaffengebrauch ersatzlos wegfällt.

    Ubi’s The Crew und The Division sehen bislang echt gut aus (trotz ihrer reichlich einfallslosen Namen). Sie hätten auch mal besser den… es fällt mir schwer, diesen Totalausfall als solchen zu bezeichnen… „Trailer“ zum neuen Splinter Cell von denjenigen anfertigen lassen sollen, die für den The Crew-Trailer verantwortlich waren, denn das ist Trailer-Handwerk vom Feinsten.
    Rayman Legends, WatchDogs, alles Titel, auf die man sich freuen kann. :o)

    Was ich eigenartig finde, ist, dass Respawn’s Titanfall und Bungie’s Destiny ja nicht von den Plattformhaltern veröffentlicht werden (sondern EA bzw. Activision), aber dennoch derzeit (Konsolen-)Exclusivtitel zu sein scheinen. Da versteh‘ ich EA’s und Activision’s Beweggründe nicht ganz. Da kommt letztlich wohl noch ’ne Änderungsankündigung oder es wird irgendwann klar.

    Und ja, die Aussagen „beste E3 seit Langem!“ kann ich auch nicht nachvollziehen. Ist ja irgendwo logisch, dass jede E3 mit Konsolenankündigung/-vorstellung was Besonderes ist und Jahre, in denen lediglich Spiele behandelt werden, eher mau sind. Aber die Konsolen außen vorgelassen, war dieses Jahr nicht besser oder schlechter als die letzten Jahre.

  2. SpielerZwei - 16.06.2013 16:14

    @jello: Du hast also meine Stimme vermisst? Kennst Du denn sonst keine Leute, die ständig „Ähhhm…“ und „Jaaaa…“ sagen? ;D

    Das mit den beiden neuen PvZ-Titeln nervt mich auch. Ich habe einer Fortsetzung des genialen Erstlings sehr lange entgegengefiebert und dann das: Ein (zunächst) iOS-exklusives F2P-Dingens und ein Third-Person-Shooter, von dem ich auch nicht so recht weiß, was ich von ihm halten soll… :(

  3. Schwanzus Longus - 16.06.2013 19:32

    Danke für den Podcast! Obwohl die E3 (mal wieder) spieletechnisch vollkommen an mir vorbeigezogen ist, war es wie üblich sehr unterhaltsam euch zuzuhören. Und da ich mir erst vor ein paar Wochen einen neuen PC gegönnt hab können mir die Konsolen erneut gestohlen bleiben. :>

  4. Missingno. - 17.06.2013 15:01

    Exklusiv-Spiele: and the winner is … Wii U

    Xbox-One-HDMI-Eingang ist doch super für XboxOneCeption; man macht einfach eine Xbox-One-Daisychain. Oder hängt eine Xbox 360 SuperSchlimm dran für die Abwärtskompatibilität. Oder eine PS4, damit man auch die Sony-exklusiven Spiele hat.

    Die Idee mit einer Ego-Shooter-Engine was anderes zu machen ist auch nicht wirklich neu. Ich kann mich zumindest für UT99 an ein Tetris erinnern, bei UT200x dann auch Rennspiele und Deathball (also Fussball mit Waffen aus der Ego-Perspektive), wobei letzteres mit Bombing Run ja schon ähnlich im Original war. Außerdem natürlich die ganzen Spiele, die sowieso auf der Unreal-Engine basieren, aber keine Ego-Shooter sind (z.B. Enslaved).

    Fazit für mich: Wii U.

  5. Chris - 17.06.2013 15:17

    Die Idee mit einer Ego-Shooter-Engine was anderes zu machen ist auch nicht wirklich neu.

    Portal. Dear Esther.

    Man kann aber immer noch über jedes von denen froh sein, find ich. :)

  6. jello - 17.06.2013 20:19

    @S2: Keine Angst, Doreen kann das auch echt gut und hat zudem ’nen regelmäßigeren Output mit einem Konkurrenzpodcast. ;o)

    @Missingno.: Was zur? ’ne PS2-Version von FIFA 14?! Und dann meckern EA über die Wii U? Ja, nee, muss man nicht verstehen.

  7. Doreen - 18.06.2013 00:31

    @S2: Keine Angst, Doreen kann das auch echt gut…

    Öhm, das ist jetzt Mobbing. (Aber stimmt, wenn ich mir das immer nochmal anhöre, finde ich mein ewiges Herumschwafeln grauenhaft. Ich sollte es einfach sein lassen.) ;)

  8. Le Don - 18.06.2013 01:09

    Bezüglich dem Sinn der PK von Sony im Februar (?) vermute ich auch, das war eine Aktion um Microsoft ein wenig in Verzug zu bringen. Die Konsole an sich wurde bei der damaligen PK möglicherweise nicht gezeigt, um Microsoft einen kleinen und eigentlich auch unwichtigen Freistoß zu geben, auf denen die sich etwas einbilden können, und dann bei den wichtigeren Themen hart zurückschlagen zu können.
    Wie gesagt, nur eine Vermutung meinerseits. Aber wenn Sony wirklich vor hatten Microsoft auflaufen zu lassen oder sich zumindest auf ein paar erste Infos zur neuen X-Box rechtzeitig vor der E3 vorbereiten zu können, dann ist ihre Rechnung ziemlich gut aufgegangen.

    Davon ab fand ich die E3 auch eher so mittelmäßig. Klar, die PK’s waren fast alle sensationell, spannend und unterhaltsam, aber außerhalb von den PK’s hat es mir dann doch wieder an Spielen und Ankündigungen gefehlt. Spontan will mir kein Spiel einfallen, welches nicht auf den PK’s gezeigt wurden, wobei ich gerade diese „Neben-Ankündigungen“ immer recht spannend fand.

  9. Missingno. - 18.06.2013 16:01

    @jello:
    FIFA 14 soll es auch für Wii und PS Vita geben. Das bekräftigt die Vermutung, dass EA mit dem nicht/kaum vorhandenen DRM aka Gebrauchtspielunterdrückung von Nintendo unzufrieden ist und deshalb die Unterstützung für Wii U abgesagt hat und dass die PS4 vermutlich ein System ähnlich zur Xbox One hat. Andernfalls hätte EA auch den Online-Pass nicht „großzügig“ abgeschafft. Jedenfalls traue ich dem Sony-Braten noch nicht.

  10. jello - 18.06.2013 17:02

    Die Sache mit dem DRM bei Sony ist: Sie werden es weiter handhaben wie bisher. 3rd-Parties werden, wenn sie möchten, Online-Pässe einsetzen können – was es in Bezug auf EA wirklich interessant macht, wie sie sich verhalten werden, da ebenjene Pässe bei ihnen ja der Vergangenheit angehören sollen.
    Sony hat jedenfalls von machinengebundenem Daueronline-DRM Abstand genommen, da wäre es später schon ein ziemliches Armutszeugnis, wenn sie doch noch so etwas einbauen/ankündigen. Davon aber abgesehen, gab es doch auch für die PS3 bereits ein, zwei Spiele (DC Universe Online, wenn ich mich recht erinnere?), die irgendwie an den Account gebunden wurden – sie haben also schon jetzt die technische Möglichkeit. Die Aussagen sind demnach wirklich mit Vorsicht zu genießen, aber insgesamt erscheint die PS4 dennoch in besserem Licht.
    Und mal wirklich, wer jemals mit Games for Windows LIVE kämpfen musste, weiß wie schief das alles für Microsoft laufen kann und wird.

    @Doreen: Gar nicht. :X Würd‘ ich’s nach jeder Ausgabe sagen, dann wär’s Mobbing. ;o) Außerdem hör‘ ich ja jede neue Folge, so schlimm kann’s also nicht sein (und isses auch nicht).

  11. SpielerZwei - 18.06.2013 20:16

    @Missingno: Ich bin ebenfalls der Überzeugung, dass die bisher von EA genannten Gründe bezüglich der Nicht-Unterstützung der Wii U (Technik, schleppender Verkaufsstart) allesamt Unsinn sind. Das hat sie in der jüngeren Vergangenheit weder davon abgehalten, die PS3 (Technik), noch die Vita (Verkaufszahlen) zu bedienen.
    Meine Schlussfolgerung: EA disst Nintendo bzw. die Wii U. Der Grund dafür könnte u.U. tatsächlich eine Weigerung bezüglich des gewünschten DRMs sein… Aber man weiß es nich… ;)

  12. Missingno. - 18.06.2013 21:24

    @jello
    Das Armutszeugnis hat Sony bei der PS3 nicht davon abgehalten die Linux-Unterstützung zu entfernen oder die Abwärtskompatibilität oder die Unterstützung für Controller von Drittherstellern.
    Außerdem gibt es da noch einige Schlupflöcher:
    – PS4 ist region-free; genauso wie die PS3, ABER jeder Spielehersteller hätte die Möglichkeit gehabt, sein Spiel regional zu beschränken, weil die PS3 das prinzipiell schon unterstützt hat. (Ich weiß allerdings nicht, ob davon je Gebrauch gemacht worden ist.)
    – PS4 hat kein maschinengebundenes Daueronline-DRM … für Disk-basierte Spiele. Zwar ist es unwahrscheinlich, dass EA für die PS4 komplett auf den Retail-Markt verzichtet, aber unmöglich wäre es nicht, so wie sie auch am PC auf ihr Origin setzen.
    Das ist gleich der nächste Punkt:
    – Würde Sony es prinzipiell erlauben, dass EA Origin auf die PS4 bringt? Ich kann heute eine Battlefield-3-DVD im Laden kaufen, muss das Spiel aber trotzdem an den Origin-Account binden, womit EA ganz ohne Online-Pass einen Weiterverkauf unterbindet. (Der Online-Pass war ja auch keine Weiterverkaufsunterbindung sondern erhöhte Wertabschöpfungsmethode.)
    – Und natürlich wäre auch eine wie auch immer geartete Bindung an den PSN-Account eine Variante.
    Sony redet sich erst einmal heraus, weil sie das nicht obligatorisch für alle machen. Das heißt ja nicht, dass es nicht möglich/unterstützt wird.

    Ungeachtet dessen stimme ich dir zu, dass die PS4 momentan in einem (viel) besseren Licht steht. Aber noch hat Microsoft Zeit das Ruder herumzureißen und aufzuholen.

    @SpielerZwei
    Klar ist alles nur Spekulatius … aber das kommt ja nicht von ungefähr. ;-)

  13. Chris - 18.06.2013 23:43

    Würde Sony es prinzipiell erlauben, dass EA Origin auf die PS4 bringt?

    Soweit es um die Accountbindung geht: Sie haben auch erlaubt, dass Portal 2 (PS3) für den Multiplayer an den Steam-Account gebunden wird. Als zusätzlichen Anreiz zur Accountbindung bekam man Portal 2 dann auch auf dem PC freigeschaltet.

    Die Steam-Freundesliste, Steam-Achievements, all das kam mit Portal 2 schon vor zwei Jahren auf die PS3.

  14. Missingno. - 19.06.2013 12:32

    Das ist genau der Punkt. Klar kann Sony sagen „die PS4 hat kein DRM“ (so wie der PC kein DRM hat) aber wenn es den Publishern erlaubt ist ihre eigene DRM-Software mitzugeben, dann hat man auf der PS4 bald neben dem PSN-Account auch ein Steam-, Origin-, UPlay- und sonstiges DRM-Konto, während es bei der Xbox One eben das eine System von Microsoft gibt. Das könnte durchaus „vorteilhaft“ für XB1 sein.

    Sony hat übrigens (schon wieder) ein Firmware-Update vermurkst: http://www.golem.de/news/sony-firmware-update-fuer-playstation-3-verursacht-probleme-1306-99883.html

  15. Missingno. - 20.06.2013 01:45

    Und schon rudert Microsoft zurück: http://www.golem.de/news/microsoft-kein-onlinezwang-fuer-xbox-one-1306-99906.html

  16. SpielerZwei - 20.06.2013 16:11

    Ich glaube, ich finde dieses Zurückrudern noch ärmer als den eigentlichen Grund für den Shitstorm. Man sollte ja meinen, dass bei einem Konzern wie Microsoft nur die besten PR- und Marketing-Fuzzies arbeiten. Ist aber anscheinend wohl nicht so… ^^

  17. Chris - 20.06.2013 19:28

    Trotzdem krass, wie man in so kurzer Zeit schlicht den Schalter umlegen und in die Gegenrichtung schwimmen kann. Zumindest bei den Disc-basierten Spielen. Xbox 180°.

    Was auch bedeutet: Wenn man das so mal eben ändern kann, kann es natürlich doch sein, dass Sony ursprünglich ebensolche Pläne hatte und die flugs verworfen hat, nachdem Microsoft solchen Gegenwind bekommen hat. Werden wir nie erfahren.

  18. speedy-a - 08.07.2013 14:41

    Echt kasse Podcast :). Genau sehe ich auch so als PC Spieler ist eine Nintendo Konsole ideal weil komplett andere Spiele… Auch was die andauernden jährlichen Fortsetungen angeht von Spielen wie AC, COD, FIFA usw da kann ich auch nicht verstehen das Millionen die jedes Jahr neu kaufen… Wäre wirklich toll wenns dann doch mal noch einen weiteren Podcast diesen Jahres geben würde vielleicht zur Gamescom, oder zum Start der Xbox0ne und PS4 oder Kickstarter wo ja glaube ich Chris Hülbeck oder auch die Deutschen Black Forest Games neue Projekte planen oder auch schon starten…

  19. SpielerZwei - 13.07.2013 20:56

    @speedy-a: Danke für’s Lob und die Anregungen. Ich gehe davon aus, dass wir zur Gamescom auf jeden Fall einen Podcast aufnehmen. Wir haben generell vor, die Podcasts wieder etwas öfter zu machen… ;)

Hinterlasse einen Kommentar