Polyneux macht’s kurz 7 – Wenn es nicht platt ist, ist es kein Spiel

Oops, we did it again! Polyneux bleibt stabil und geht mit den kurzen Podcasts in die siebente Runde. Mit von der Partie sind Christian, Urs und der Polyneuxpodcastpremierenpeter Jannick! Dieses Mal sprechen wir vornehmlich über olle Kamellen wie Wolfenstein The New Order und Rise of the Tomb Raider, aber auch unser Podcastdauerbrenner Nier Automata bleibt nicht unerwähnt. Dazu gibt es noch eine Ode an die Indieperle Meadow sowie einige Neuigkeiten und die besten Witze über die Gamestar. Aber bevor wir hier alles schon erzählen, verabschieden wir uns lieber flott und wünschen euch viel Vergnügen mit dem neuen Podcast!

Beim Titelstück handelt es sich um Valse De Rue (2018) von der Gruppe MagikStudio.

Der einleitende Text wurde von Dr. Dr. Rudolf Inderst eingesprochen.


Links zum Podcast: RSS-Feed | iTunes


Tags: , , , , , , , , , , ,  

3 Kommentare

  1. Policenaut - 12.08.2018 04:36

    Yeah, meine schlaflose Nacht ist gerettet!

  2. Urs - 12.08.2018 11:23

    Gern geschehen! :D

  3. miberius81 - 20.08.2018 11:33

    Leider vollste Zustimmung bezüglich GameStar. Ich freu mich ja auch auf Cyberpunk 20irgendwas aber ich brauch doch keine Bild-für-Bild Analyse einer 20-minütigen Vorspielsession. Solche „Contentbomben“ sind leider mittlerweile eher Regel als Ausnahme. Besonders ärgerlich, weil mich das Blatt vor ein paar Jahren mit dem Fokus auf durchaus lesenswerte Reportagen zurückgewinnen konnte. Stattdessen wird aktuell wieder penetrant der PC als einzig wahre Gamingplattform bejubelt („bei Assassins Creed Origins ist der Weizenbewuchs im Vergleich zu den Konsolen viel dichter“), wahrscheinlich um DIE COMMUNITY wohlwollend zu stimmen, als Multiplattformer finde ich solche Auswüchse eher befremdlich.

Hinterlasse einen Kommentar