Polyneux spricht, Volume 7 (PSP-Edition)

Happy Birthday, PSP!

Der Launchtag in Europa war der 1.9.2005, daher feiern Chris und Manu den 5ten Geburtstag von Sonys Handheld passend dazu mit dem ersten Themenpodcast in unserer Reihe „polyneux spricht“.

In angenehmen 50 Minuten (eat this, SpielerZwei!) wird mit dem Gerücht aufgeräumt, dass es für die PSP keine guten Spiele geben würde, sprechen wir ein wenig über den Launch der PSP Go, einem potentiellem Nachfolger und vergleichen unsere Top 5 Spiele für das System, auch wenn bei Manu eine Top 5 nicht zwingend aus genau 5 Titeln bestehen muss.

Als kleine Orientierung und für die bessere Recherche und Aufstockung des „Pile of Shame“, hier die Liste der besprochenenen Spiele in unsortierter Reihenfolge. (Ist das jetzt auch ein Spoiler, eigentlich?)

Jeanne d’Arc / God of War: Chains of Olympus & und das kommende God of Sparta / Grand Theft Auto: Chinatown Wars / GTA: Liberty City Stories / GTA: Vice City Stories / Puzzle Quest: Challenge of the Warlords / Castlevania: The Dracula X Chronicles (Rondo of Blood Remake mit inkludiertem SotN) / Lumines I + II / Wipeout Pure / Final Fantasy Tactics: The War of The Lions / Metal Gear Solid: Portable Ops / Metal Gear Acid 1 + 2 / LittleBigPlanet / Burnout: Legends / Patapon I & II und bald III / Daxter / LocoRoco 1+2 / Ratchet and Clank: Size Matters / LEGO Star Wars II: The Original Trilogy & Lego Indiana Jones / Crisis Core: Final Fantasy VII / Pinball Hall of Fame: The Gottlieb Collection / Tekken: Dark Resurrection / Soul Calibur / Gran Turismo / Worms: Open Warfare I + II

 


Tags: , , , , , ,  

18 Kommentare

  1. Thomas - 01.09.2010 11:29

    Nett gemeint, aber die PSP ist für mich tot, da muss ich keine 50 Minuten verschwenden. ;-)

  2. Manu - 01.09.2010 12:49

    Das Thema und die Aussage des Podcasts (wenn du ihn vor dem Meckern angehört hättest) sind ja auch nicht: „Die PSP lebt“ sondern „Danke für die letzten 5 Jahre. Farewell, und danke für den Fisch“.

    Wir sagen beide im Podcast, dass wir die PSP so gut wie nicht mehr anrühren und die iDevices die PSP quasi überflüssig gemacht haben.

    DAS war jetzt trollen, Thomas. Gerade, als du auf dem Weg der Besserung warst im Gebrauchtmarkt-Thread. :-)

  3. Sumse - 01.09.2010 13:16

    @ Thomas
    Ich sehe den Podcast ja auch mehr als eine Grabrede, statt als eine Geburtstagsansprache ;)

    Der Podcast war in Länge und (inhaltlicher + technischer) Qualität okay.
    Ich hätte mir hier und da noch etwas mehr Struktur gewünscht, mir war es teilweise etwas zu konfus mit der Top Ten und dem Hin- und Hergespringe zwischen den Titeln.
    Trotzdem bin ich natürlich generell dafür, daß es in einem Podcast zu Abschweifungen und einem Fünkchen Chaos kommen darf und nicht nur immer alles stur nach Schema F zu laufen hat.

    Insgesamt ein gelungener Abschluß, um hinter der PSP einen resumierten Schlußstrich zu ziehen.

  4. Nico79 - 01.09.2010 14:11

    Ich habe die PSP nie so wirklich beachtet.
    Weder die „UR-PSP“, noch die Slim-Variante oder gar die PSP Go.

    Meine Frau hat zwar eine Ur-PSP, aber damit gespielt hat sie selten.
    Und ich habe, wenn es hoch kommt, gerade einmal 20, 30 Minuten damit gespielt.

    Dabei finde ich die noch nicht mal besonders kacke oder so – aber irgendwie hatte ich nie das Verlangen „So, jetzt spiele ich mal PSP.“.

    Nun ja, mal schauen, was sich in Zukunft so auf dem Handheld-Markt tut…

  5. jello - 01.09.2010 16:30

    Ha, der erste polyneux-Podcast, den ich zeitnah gehört habe – ich kann mitreden. xD

    Bin selbst erst Anfang 2008 beschenkterweise mit der Slim zur PSP gestoßen [meinem/-r zweiten Handheld/Konsole nach dem Ur-Game Boy; bin halt primär PC’ler]. Habe daher auch nicht allzu viele Titel [13 mit Tetris PSP – was ich ja immer noch für ziemliche Blasphemie halte ;)]. Von den angesprochenen nat. GoW:CoO, LocoRoco und die drei GTAs [Tekken: DR auch, aber das war bei der PSP dabei und hat mich nie sonderlich interessiert]. Wobei ich ersteres auch nie beendet habe. :D Der Kampf gegen Persephone(?) war mir irgendwie zu konfus…

    Was ich mir noch zulegen möchte/werde, sind die Patapons, LocoRoco 2, echochrome/-shift, LBP, GoW: Ghost of Sparta, SH: Shattered Memories, KH: Birth by Sleep… letztere beiden, v.a. weil die Titel mich einfach interessieren, ungeachtet der objektiven Qualität. Die Gesamtzahl ist also auch nicht zuuu groß.

    Zum Podcast:
    Qualität und Länge waren okay. Kein Stiftgeklacker o.ä. ;), was sehr gut ist. Bis zu ’ner Stunde ist aber auch mehr als okay. Etwas strukturierter hätte es sein dürfen, aber allgemein find‘ ich ’ne „familiäre“ Atmosphäre auch sehr schön. :)

    @chris:
    Deine vier Bier hat man IMHO etwas gemerkt – oder redest du immer so schnell? :D

  6. Manu - 01.09.2010 17:25

    Danke für das positive Feedback bisher.

    Wegen Struktur: Wir haben im Vorfeld in der Vorbereitung überlegt, ob wir nach Genre gehen sollen oder gar chronologisch, aber haben uns dann für die lockere Art und „in Erinnerungen schwelgen“ entschieden, um nicht zu verkopft an die Sache ranzugehen (was bei den Bieren von Chris auch eh nicht machbar gewesen wäre, hrhr).

  7. Chris - 01.09.2010 17:50

    @jello: Lag nicht am Alkohol, sondern an der Aufregung. Mein erster Podcast seit langem. :) Langsamer wär besser, da stimme ich dir zu.

    @Manu: Vor allem zu der fortgeschrittenen Stunde, zu der diese Aufnahme entstanden ist.

  8. Thomas - 01.09.2010 19:48

    @Manu
    Das war kein Trollen, sondern nur die für euch alle wichtige Information, dass ich den Podcast nicht anhören werde. Ich brauche ja keine 50 Minuten zu investieren zu etwas, das tot ist und von dem ich schon weiß, dass es tot ist. ;D

    Ich hatte auch mal eine PSP, habe sie aber schon vor langer Zeit wieder verkauft, weil sie einfach nichts wirklich gut kann. Außer lange zu laden.

  9. Missingno. - 01.09.2010 22:47

    Ich bin ja auch eher der PSP-Verweigerer, aus ähnlichen Gründen wie Nico79. Die meisten Spiele aus eurer Liste habe ich entweder schon auf dem PC, einer Konsole oder einem Handheld gespielt oder sie fallen nicht in mein Beuteschema. Abgesehen von „Puzzlern“ wie Lumines (evtl.), LocoRoco und Patapon welche den Kauf eines 250€ teuren Knochens nicht wirklich rechtfertigen, insbesondere, wenn es ähnliche Spiele für kleines Geld für ein Smartphone gibt.

  10. Silenius - 01.09.2010 22:56

    Tja, die PSP hat hier auch ziemlich lange im Staub gelegen.. für alle rollenspiel-affinen Zockerinnen und Zocker möchte ich euch mal Persona 3 empfehlen. Seit ich das Spiel (gibt’s mom. nur als USA-Version) hier habe, zocke ich doch relativ häufig PSP.
    Es macht einfach Bock!
    Vielleicht ein Tipp für Leute, die neues Futter suchen.

  11. Manu - 01.09.2010 23:54

    @missingo: die psp kostet nur noch um die 150 EUR und bei der PSPGo sind sogar 10 Spiele dabei. Das ein iPod Touch inzwischen die bessere Spielekonsole ist, steht außer Frage. Aber wie @Silenius schreibt, es gibt immer noch ein paar gute Exklusiv-Titel und es kommen sogar noch welche. Persona 3 will ich auch noch spielen. Pile of Shame ftw.

  12. Aulbath - 02.09.2010 00:09

    Wichtigster PSP Grund wurde noch gar nicht genannt – das benötigte Setup um den dritten Titel (Ginga Fukei Densetsu Sapphire) dieser Compilation zu zocken beläuft sich auf einige hundert Euro und viel Stress beim Zoll:

    http://i351.photobucket.com/albums/q479/joystickgames/PSP SOFT/71f31ca2.jpg

    Kostet für den PSP-Port 30 Euro.

    Ansonsten gibt es wohl mittlerweile einen Sack voll netter 2D Teile für das Ding, und ich muss mir irgendwann wohl auch noch einmal eine zulegen, vorallem auch wegen dem hier: http://image.gamespotcdn.net/gamespot/images/bigboxshots/1/939771_88696_front.jpg

  13. Missingno. - 02.09.2010 15:17

    Sorry, ich spiele gerade Persona 3 FES auf der „großen“ Konsole, da brauche ich doch kein Portable-„Verschnitt“ davon.
    Im Prinzip ist das auch das Hauptproblem der PSP. Sie hat wenig gute Spiele und wenn, dann 95% PS2-Ports.

  14. Aulbath - 02.09.2010 21:45

    @Missingno. Dein letzter Satz ist grober Unfug.
    Nicht nur vom Mediamarkt-Regal ausgehen. Das Prinny-Spiel, Half Minute Hero, Loco Roco, Patapon usw. – das sind schon alles ziemlich gute, eigenständige Spiele – Sachen wie Killzone Liberation oder Metal Gear Acid sind dann auch ziemlich brauchbare, eigenständige Umsetzungen von Ps2/3 Vorbildern.

    Da hat man auf dem DS viel mehr mit Schrottspielschwemme und beschissenen Umsetzungen zu kämpfen… die ganzen „Sofie’s Tierklinik/trainingscenter/salon/boutiqe“ gibt’s soweit ich weiß auf der PSP nich.

  15. Missingno. - 02.09.2010 23:01

    Nun, wenn ich die Liste von Manu und Chris anschaue (welche meiner Meinung nach eher Titel in einem Media Markt-Regal widerspiegeln), dann halte ich meine Aussage ganz bestimmt nicht für groben Unfug. Du darfst das natürlich gerne anders sehen.
    Tierklinik und/oder Pferdehof gibt es übrigens auch für die PSP, nur eben nicht so viel.

  16. monk - 03.09.2010 02:30

    Kurze Ergänzung:
    Burnout Dominator, der Nachfolger von Legends, war nochmal ein ganzes Stück besser, grafisch wie gameplaymäßig.

    Und noch ein Geheimtipp: Dead Head Fred. Gameplayschwächen, aber abgefahrene, urkomische (und lange) Story mit toller Synchro. Spielbefehl!

    Seit ich mein iPhone habe, liegt die PSP auch die meiste Zeit rum. Dennoch halte ich die PSP immer noch für geeigneter. An der PSP habe ich Stunden am Stück mit diversen Spielen verbracht (die beiden GTAs, Loco Roco, Syphon Filter, Rockband, Patapon und und und), während der einzige fesselnde Titel für das iOS für mich Chinatown Wars bleibt (das es ja nun auch mit noch besserer Grafik für die PSP gibt).
    Schade irgendwie.

  17. monk - 03.09.2010 02:37

    das noch kurz: die respektablen Verkaufszahlen der PSP haben wahrscheinlich mit dem angstmachenden Übererfolg von Monster Hunter in Japan zu tun. Jeder 2. Japaner dürfte sich wegen diesem Spiel eine PSP gekauft haben.

  18. Mnemonic - 04.09.2010 11:41

    Und das solltet ihr auch tun! Monster Hunter ist für mich das definitiv bessere Diablo, lebt aber leider von seinem Multiplayerpart. Und da es bisher bei keiner Version einen vernünftigen Infrastrukturmode gibt, ist es auch nur mit echten Kumpels zu empfehlen. Aber dann rockt die Hütte.

Hinterlasse einen Kommentar