Polyneux macht’s kurz 35 – Bill Murray war immer schuld

Na Scheiße nochmal! Da ist der Dezember schon halb vorbei und die neue Folge Polyneux macht’s kurz kommt erst JETZT um die Ecke gedödelt. Dafür ist diese Ausgabe aber mal wieder vom allerfeinsten und noch kürzer als sonst. Christian, SpielerZwei und Urs haben sich um’s virtuelle Kaminfeuer geschart und besprechen Spielspaßtorpedos wie Fuser, 9 Monkeys of Shaolin, DOOM Eternal DLC und (schon wieder) Ghost of Tsushima. News gibt es dieses mal keine, aber dafür wird wieder prächtig über das Angebot bei Xbox Live Gold gelästert und der Frage nachgegangen, warum alle Lampen bei Bauhaus so verdammt hässlich sind. In diesem Sinne viel Spaß mit dem Cast und eine besinnliche Adventszeit!

Polyneux auf Twitter: @polyneux

Christian auf Twitter: @levelboss

SpielerZwei auf Twitter: @SpielerZwei

Urs auf Twitter: @muskeljesus

Die Kritik zu The Falconeer vom altehrwürdigen Podcastgast Norman.

Beim Titelstück handelt es sich um Valse De Rue (2018) von der Gruppe MagikStudio.

Der einleitende Text wurde von Dr. Dr. Rudolf Inderst eingesprochen.


Tags: , , , , , , , , , ,  

7 Kommentare

  1. Missingno. - 15.12.2020 15:18

    Mein „Problem“ bei Rock Band 4 war einfach, dass es nicht mehr für die Xbox 360 erschienen ist. Für die PS4 hätte ich alle Zusatzcontroller neu kaufen müssen und die Xbox One fand ich total uninteressant (selbst wenn die Gerätschaften damit funktioniert hätten, wo ich mir nicht sicher bin). Und natürlich kann man auch heute noch einfach Rock Band 3 spielen.
    Unterstützt Fuser den DJ-Hero-Controller (mal vier)? :-D

    Ghostbusters habe ich damals auf der Wii im Coop gespielt. Das war an sich ganz nett, auch weil die Wiimotes (Strahler) und Nunchuck (Falle) gut eingesetzt werden konnten, aber sicherlich kein wirklich gutes Spiel.

  2. Sellars - 17.12.2020 09:00

    Hurra, endlich habe ich meine Bestimmung gefunden. Ich bin dein Groupie! Willkommen zurück, SpielerZwei.

    Der Witz beim neuen Worms ist, glaube ich, dass es diesmal in Echtzeit und nicht mehr rundenbasiert gespielt wird. Es könnte also das erwähnte Versprechen tatsächlich erfüllen, auch ohne 30 neue Waffen. Ob das aber gut funktioniert…?

  3. Missingno. - 18.12.2020 16:20

    Fuser für Switch ist aktuell für knapp 40 Euro zu haben.

  4. rajue - 19.12.2020 13:12

    Lieber Urs, ich muss aus (m)einem fast sieben Jahre alten Review zitieren, um Dich zu korrigieren:

    „Wer »Saints Row IV« nicht liebt, der nimmt Videospiele viel zu ernst. Oder eben nicht ernst genug. In beiden Fällen handelt es sich zweifelsohne um einen Banausen!“

    Bei »Gat to of Hell« stimme ich hingegen 100% zu.

  5. Missingno. - 21.12.2020 11:07

    Was ist an Gat out of Hell so schlecht? (Das hat sich irgendwie in meine Steam-Bibliothek geschmuggelt, aber ich habe es noch nicht gespielt.) Saints Row IV hat man meiner Meinung nach angemerkt, dass es eine Erweiterung von The Third werden sollte, aber das ist jetzt nicht grundsätzlich verkehrt.

  6. Urs - 22.12.2020 15:54

    Also ich hätte hier mit ALLEM gerechnet, nur nicht mit Leuten, die Saint’s Row verteidigen…

  7. molosovsky - 25.12.2020 10:30

    Schließe mich dem Lob für »Overlord« als (bisher) beste Wolfenstein-Verfilmung an. Thema (gelungener) Videospiel-Filme, die eigentlich keine Verfilmung von Videospielen sind, finde ich hochinteressant. Ästhetik-Theorie und Rezeptions-Reflexion FOR THE WIN!

Hinterlasse einen Kommentar