Polyneux macht’s kurz 20 – Content Warning

Polyneux geht in die Content-Offensive! Nicht nur, dass wir Euch gleich zwei hochkarätige Podcasts innerhalb von gerade einmal zwei Tagen kredenzen… Nein! Wir kokettieren auch noch massiv damit, Euch nie irgendwas von dem Besprochenen zu verlinken – nur, um Euch diesmal mit Links geradezu vollzusch… schmeißen! Ob es daran liegt, dass Jenni einfach nur Langeweile hatte, oder für dachte, ihre fehlerhafte Spur durch Streberhaftigkeit kompensieren zu müssen, werden wir Euch allerdings nie verraten! Die zugehörigen Zeitmarken müsst Ihr Euch aber trotzdem selbst raussuchen. Auf soviel Arbeit hatten wir dann doch keine Lust.

Da wir dieses Mal relativ hitzig und explizit ein durchaus heikles Thema diskutiert haben, bei dem die Ereignisse das Besprochene in Teilen links überholt haben, hat Pascal nachträglich eine kurze Einleitung eingesprochen, die Euch auf den aktuellen Stand bringt.

Ansonsten wartet auch diesmal ein pickepackevolles Programm auf Euch, in dem wir – unter anderem – sage und schreibe 16 (!) gespielte Titel besprechen und dann doch noch einmal „richtig“ die gamescom 2019 passieren lassen. Sagt also nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt!
Viel Spaß mit Polyneux macht’s kurz, Ausgabe 20 – mit Jenni (@Dioneira), Pascal (@indieflock) und Christian (@levelboss).

Shownotes:

Besprochene Spiele

Jenni

Pascal

Christian

PlayStation Plus September 2019

Bereits erschienen

Releases im September (Quelle: US Gamer)

News

  • Nathalie Lawhead macht ihren Vergewaltiger öffentlich: Jeremy Soule, der Elder Scrolls-Composer. War schon vorher ein Arschloch, hat sich mit Holocaust-Opfern verglichen, weil Leute seinen seit fast Morrowind nur noch geremixten Soundtrack kritisiert haben.
  • Zoe Quinn macht im dadurch geöffneten Diskussionsfenster ihren Vergewaltiger öffentlich: Einen der Entwickler von Night in the Woods (Alec Holowka)
  • Ion Fury-Entwickler lassen ihre homophoben Sprüche im Spiel und lassen sich dafür aktiv von GamerGatern feiern, “gegen die Zensur”
  • Von Cuphead gibt’s jetzt Notenblätter für einzelne Songs 
  • Neues Telltale? 

Gamescom 2019

 


Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,  

7 Kommentare

  1. Missingno. - 06.09.2019 16:13

    Vom Hörer innen für Leser Kommentare, eine Sammlung von Zeitmarken!

    5:49
    13:31
    22:39
    33:30
    46:60
    49:07
    49:16
    52:20
    54:08
    59:14
    1:01:07
    1:06:20
    1:10:40
    1:12:01
    1:14:46
    1:17:19
    1:24:35
    1:29:49
    1:39:12
    2:16:32

    #ServiceTweet

  2. Christian - 06.09.2019 17:42

    BINGO!!!

  3. Christian - 06.09.2019 18:33

    Jetzt muss ich den ganzen Podcast glatt nochmals hören, um zu prüfen, was für Zeiten das sind :-D

  4. Missingno. - 06.09.2019 19:19

    Ich habe sie extra allgemein gehalten, damit ihr sie auch in weiteren Podcasts wiederverwenden könnt. Mein Beitrag zum Umweltschutz.

  5. Christian - 06.09.2019 23:35

    Ausgezeichnet! Würde sagen die verwenden wir jetzt bei allen Podcasts bis ca 2:49h. Das ist ökologisch UND ökonomisch!

  6. Baris - 08.09.2019 13:19

    Deadly Premonition ist kein Spiel von Suda51, sondern von Swery65. Vom Ton und der ganzen Machart her könnte es aber natürlich ohne Weiteres als Suda-Spiel durchgehen.

  7. Christian - 08.09.2019 13:44

    Das war allerdings ein ziemlicher Faux Pas. Stimmt. Dass das keinen von uns aufgefallen ist, gehört mit mindestens 4 Stockschlägen bestraft. Danke für die Korrektur!!

Hinterlasse einen Kommentar